Listen-/Einzelansicht

Westdeutscher ...

... Kleinfeld-Meister wurde Intersport Auhagen. Herzlichen Glückwunsch! Das Turnier wurde aus Anlass des 50-jährigen BKV-Jubiläums am Samstag auf der Rudolfstraße ausgetragen. Nachfolgend der Bericht von Klaus Munkert:

 

Vorab, es war ein vorbildliches und äußerst faires sowie sauberes Turnier, was nicht zuletzt an den sehr guten Leistungen der vier eingesetzten Schiedsrichter, Karl-Heinz Wamser, Gerold Röske, Stefan Wallinger und Martin Söhngen sowie an dem guten Wetter und an der erstklassigen Bewirtung gelegen hat. Alle vier SR leiteten ihre Spiele souverän, was auch von den elf teilnehmenden Mannschaften durch ihr Verhalten honoriert wurde. Gespielt wurde in 2 Gruppen, jeder gegen jeden. In den Viertelfinal- und den Halbfinalspielen wurden die Teilnehmer für die Finalspiele ermittelt.

Nach 9 Stunden, 38 Spielen und insgesamt 312 Toren stand der Sieger, mit der BSV Intersport Auhagen aus Wuppertal fest. In einem überlegen geführten Endspiel konnte die Mannschaft von SW Südwestfalen aus Hagen mit 5 : 0 bezwungen werden.  Im kleinen Finale besiegte SG RW Ostersbaum aus Wuppertal die Mülheiner Mannschaft, BSV Seton nach 9 m schießen mit 3 : 0. Der Turniersieg der BSV Intersport Auhagen berechtigt diese Mannschaft zur Teilnahme an den Deutschen Betriebssportmeisterschaften auf dem Kleinfeld, welches in 2007 in Frankfurt ausgetragen wird.

Als bester Torwart wurde Stefan Koch von der SG Mühle Wuppertal und als fairste Mannschaft BSV Seton Mülheim ausgezeichnet. Diese Wertungen wurden von den Schiedsrichter vorgenommen. 

Die Siegerehrung nahm der Sportwart des Westdeutschen Betriebssportverbandes, Herr Werner Wustrack und der Fußbballobmann des BKV Wuppertal, Wolfgang Reith, vor. Anläßlich des 50 jährigen Bestehens des BKV Wuppertal überreichte der Sportwart des BKV Wuppertal, Klaus Schmidt, an alle Teilnehmer ein Erinnerungsgeschenk.

Die Turnierleitung in der Besetzung, Werner Wustrack, Wolfgang Reith und Klaus Munkert bedankten sich bei allen teilnehmenden Mannschaften für ihr vorbildliches Verhalten, bei den Schiedsrichtern für ihre guten Leistungen und bei dem Platzwartehepaar Grüneke für die hervorragende Bewirtung und für die wie immer gewohnte Herrichtung der Sportanlage. Im Gegenzug bedankten sich die teilnehmenden Vereine für die freundliche und zuvorkommende Aufnahme und Bewirtung und versprachen, gerne wieder zu kommen.

Während des Turnieres konnten Zahlreiche Ehrengäste begrüßt werden. Stellvertretend sind hier Hans Gert Bolten, Vorsitzender des Betriebsportverbandes Niederrhein (BSVN), der Schiedsrichterobmann des BSVN, Heinz Lindemann und der Fußballobmann des BSVN, Uwe Ewerlin, genannt.
Ein kleiner Wehrmutstropfen sollte nicht unerwähnt bleiben. Die Mannschaft der BSG Südstadt aus Hattingen sagte am Vorabend des Turnieres ihre Teilnahme aus Personalmangel ab.
Turnierteilnehmer waren die Mannschaften: SG Weststadt Wuppertal, BSG JVA / Taxi Hagen, BSG Postbank Köln, BSG Herder Solingen, BSV Intersport Auhagen Wuppertal (in Gruppe 1) und die SG RW Ostersbaum Wuppertal, SG BW Vorhalle Hagen, SW Südwestfalen Hagen, BSV Seton Mülheim, BSG HSH Hartkopf United Solingen und die SG Mühle Wuppertal (in Gruppe 2).
 

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.